Beratungsmodul: Schlüsselfrage (er-)finden

Wenn der Fallerzähler nach seinem Spontanbericht sich nicht in der Lage sieht, eine Schlüsselfrage zu formulieren, dann schlägt der Moderator vor, als (erstes) Beratungsmodul das Erfinden der Schlüsselfrage durchzuführen.

Er bittet die Berater, fünf Minuten lang Ideen zu sammeln, was denn nun die Schlüsselfrage des Fallerzählers sein könnte. Hier kommt es nicht darauf an, eine "richtige" Schlüsselfrage zu finden, sondern vielmehr darauf, dem Fallerzähler viele unterschiedliche Schlüsselfragen anzubieten, aus denen er eine für sich passende auswählen kann.

Nach Ende des Schlüsselfragen-Brainstorming wendet sich der Moderator an den Fallerzähler und erkundigt sich, welche der genannten Schlüsselfragen für ihn passend erscheint. Mit dieser Schlüsselfrage wird die kollegiale Beratung mit dem Schritt "Methodenwahl" fortgesetzt.

Weitere Beratungsmodule für diese Phase:

Ideen sammeln /
Brainstorming
Kopfstand-
brainstorming
Schlüsselfrage
(er-)finden
Actstorming Resonanzrunde Gute Ratschläge

Zurück zur Phase 3: Schlüsselfrage

Zurück zur Phase 4: Methodenwahl

© 2002-2017 | Dr. Kim-Oliver Tietze, Hamburg | info (ät) kollegiale-beratung.de